Quick­play

Spielschein Automatisch ausfüllen und direkt abgeben

Quick­play

NRW RADTOUR 2018

19. - 22.07.2018

Mit WestLotto das Land "erfahren"

Herzlich willkommen zur NRWRadtour 2018. WestLotto und die NRW-Stiftung laden Sie zu einer viertägigen Fahrradtour durch die Region des Rheinlands ein. Sie können sich dabei nicht nur sportlich betätigen, sondern auch die Region besser kennen lernen und mit netten Leuten zusammen sein. Höhepunkt und Abschluss jeder Etappe ist das WDR 4 Sommer Open Air mit großem Bühnenprogramm.

Erleben Sie reizvolle Naturlandschaften und schöne Orte entlang der Strecke. Interessante Förderprojekte der NRW-Stiftung, vielseitige Pausen- und Etappenstädte sowie eine Vielzahl an schönen Radwanderwegen entlang von Rhein, Sieg und Erft kennzeichnen die Tour 2018.

NRW-Radtour - live dabei! Sie können per Social Media alle Ereignisse miterleben. Erfahren Sie mehr zu unserem "Reporter vor Ort" - Florian Voß!

Termine und Streckenplan

Eine Tour entlang von Rhein, Sieg und Erft
Die NRWRadtour 2018 findet vom 19. - 22.07.2018 statt und führt am ersten Tag von Kerpen, durch den Staatsforst Ville, über Pulheim bis nach Köln zum Schokoladenmuseum. Die zweite Etappe ist geprägt von wunderschönen Radwanderwegen entlang von Rhein und Sieg und spektakulären Ausblicken auf die Rheinmetropolen Köln und Bonn. In Niederkassel und Siegburg werden Pausen eingelegt, bevor es dann zum Etappenziel nach Bonn geht. Am dritten Tag findet zum ersten Mal ein Rundkurs von Bonn nach Bonn statt. Nach Durchquerung des Kottenforst besucht die NRWRadtour die Pausenorte Meckenheim und Bad Honnef. Eine gemeinsame Fährfahrt vom Rolandseck und der Besuch der Insel Grafenwerth sind Highlights dieses Rundkurses. Nach insgesamt rund 240 Kilometern erreicht die Tour am Sonntag, 22. Juli nach einem Stopp in Erftstadt-Liblar wieder den Startpunkt in Kerpen.

NRW-Stiftungsprojekte
In der Region befinden sich zudem viele interessante Naturschutz und Kulturprojekte der NRW-Stiftung, die ihre Fördermittel im Wesentlichen aus Lotteriemitteln von WestLotto erhalten. Dazu gehören etwa das historische Rathaus in Pulheim, der restaurierte Heinzelmännchen-Brunnen in Köln, das Fischereimuseum in Troisdorf, Schloss Drachenburg in Königswinter oder Naturschutzgebiete in Meckenheim und Bornheim.

1. Etappe - Kerpen -> Köln

Donnerstag, 19.07.2018, ca. 60 km

Start (12:00 Uhr): Kerpen, Michael Schuhmacher Kart-Center & Event Center
1. Pause: Pulheim, Platz vor dem KMZ
Ziel: Köln, Schokoladenmuseum

Foto: Köln, Schokoladenmuseum
Bildrechte: Schokoladenmuseum Köln / Bonn

2. Etappe - Köln -> Bonn

Freitag, 20.07.2018, ca. 68 km

Start (09:30 Uhr): Köln, Schokoladenmuseum
1. Pause: Niederkassel, Mondorfer Hafen
2. Pause: Siegburg, S-Carré
Ziel: Bonn, Münsterplatz

Foto: Bonn, Münsterplatz
Bildrechte: Bundesstadt Bonn, Michael Sondermann

3. Etappe - Bonn -> Bonn

Samstag, 21.07.2018, ca. 52 km

Start (09:30 Uhr): Bonn, Münsterplatz
1. Pause: Meckenheim, Kirchplatz
2. Pause: Bad Honnef, Insel Grafenwerth
Ziel: Bonn, Münsterplatz

Foto: Insel Grafenwerth
Bildrechte: Frank Landsberg

4. Etappe - Bonn -> Kerpen

Sonntag, 22.07.2018, ca. 53 km

Start (09:30 Uhr): Bonn, Münsterplatz
1. Pause: Erftstadt-Liblar, Schloss Gracht
Ziel: Kerpen, Michael Schumacher Kart-Center & Event-Center

Foto: Michael Schumacher Kart-Center
Bildrechte: Manuel Hennighausen

Informationen zur Tour

Auf ausgewählten Routen werden je Etappe zwischen 50 bis 70 km zurückgelegt. Die Strecken sind vollständig ausgeschildert und werden von der Polizei begleitet. Die bewährten ADFC-Tourscouts halten wieder den Tross zusammen und leisten Hilfestellungen. Für die medizinische Versorgung unterwegs sorgt das Deutsche Rote Kreuz (DRK)

Die erste Etappe startet am 19. Juli um 12.00 Uhr. Start der Folgeetappen ist jeweils um 9.30 Uhr. An jedem Start- und Zielort steht ein Informations-Pavillon. Hier erhalten Sie alle erforderlichen Tagesinformationen und ein kleines Tourpaket.

Gepäckservice
Teilnehmer der ganzen Tour geben ihr Gepäck beim Einchecken am Donnerstagmorgen, den 19. Juli, in Kerpen ab. Den Transfer von Etappe zu Etappe übernehmen wir.

Leihrad- und Reparaturservice
Falls Sie während der Tour eine Panne haben, können Sie kostenlos auf einen Reparaturservice der Firma Continental zurückgreifen. Bei größeren Schäden stellen wir Ihnen ebenso kostenfrei ein Leihrad zur Verfügung oder Sie lassen sich ein Stück von einem Begleitfahrzeug mitnehmen.

Die richtige Ausstattung
Für die NRWRadtour 2018 wird ein Trekking- oder Tourenrad benötigt. Rennräder sind ungeeignet, denn es gilt: je idyllischer die Landschaft, desto unwegsamer die Straßen. Wir empfehlen das Tragen eines Helms.

Auf der Strecke werden mehrere Pausenorte zur Rast angefahren und selbstverständlich kümmern wir uns auch um Sie, wenn Sie am Zielort angekommen sind. Die Apotheken stehen an den Etappenzielen mit einem Servicestand rund um das Thema Gesundheit mit Rat und Tat zur Seite. Zwischen den Pausenorten erhalten Sie von Rosbacher eine erfrischende Getränkeversorgung.

An allen Etappenzielen sorgt WDR 4 für den krönenden Abschluss des Tages und spielt Ihre Lieblingshits: live auf der Bühne oder bei einer Party für alle Tanzbegeisterten. Eintritt frei.

Sie möchten dabei sein?

Wenn Sie in diesem Jahr ein Teil der NRW Radtour sein möchten, dann finden Sie hier alle wichtigen Informationen rund um die Anmeldung und Kosten.

Anmeldung

Jeder Teilnehmer der NRWRadtour 2018 muss sich anmelden.

Dauerteilnehmer (4 Tage):

  • Die "Dauerteilnehmer" können sich ab dem 14.03.2018 anmelden.
  • Ausführliche Unterlagen über den Veranstaltungsablauf erhalten Sie rund eine Woche vor dem Start

Tagesteilnehmer:

  • Die "Tagesteilnehmer" können sich ab dem 01.06.2018 anmelden.
  • Sie erhalten Ihre Unterlagen am Infostand beim Etappenstart

Das Anmeldeformular erhalten Sie ab dem 14.03.2018 in allen WestLotto-Annahmestellen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich direkt über www.nrw-radtour.de anzumelden.

Kosten

Beitrag Dauerteilnehmer:

Kategorie I:
DZ 285 Euro pro Person
EZ 345 Euro pro Person
(Zimmer mit Bad/Dusche und WC; inkl. Frühstück im Hotel / Pension)

Kategorie II:
155 Euro pro Person
(Übernachtung in Sportquartieren (z. B. Turnhallen). Wasch- und Duschmöglichkeiten sind vorhanden. Matratzen werden gestellt, ein Schlafsach und ein Spannbetttuch müssen mitgebracht werden).

In diesen Preisen sind enthalten: drei Übernachtungen mit Frühstück, Reiserücktrittsversicherung, Buchungsgebühr, Teilnehmerausweis, Getränkestopps von Rosbacher, Gepäcktransport, Fahrradreparaturservice, Tourbetreuung, medizinische Betreuung, kleines Tourpaket und eine Radler-Weste von der NRWRadtour 2018. Die Teilnahmebedingungen finden sie unter www.nrw-radtour.de und werden Ihnen mit Zusageschreiben zugestellt.

Beitrag Tagesteilnehmer:

Aufgrund der immer weiter steigenden Nachfrage an der Teilnahme bei der NRWRadtour muss auch die Anzahl der Tagesteilnehmer begrenzt werden. Das ermöglicht für die Teilnehmer ein größeres und sichereres Fahrerlebnis auf der Strecke sowie bessere Betreuung.

Die Startgebühr für Tagesgäste beträgt 30 € pro Person und beinhaltet Betreuungsservice, medizinische Versorgung, Getränkestopps, Tagesgepäckservice und ein kleines Tourpaket. Eine Tagesgastanmeldung ist erst ab 01.06.2018 in Ihrer Annahmestelle oder unter www.nrw-radtour.de möglich. Die Startplätze sind stark limitiert und eine Zusage erfolgt nach Anmeldeeingang.

NRW Radtour-Telefon

Für Rückfragen steht Ihnen die Projektorganisation KOM3 mit dem NRWRadtour-Telefon unter 0180 - 500 15 95 (14 Cent pro Minute, max. 42 Cent aus Mobilfunknetzen) montags – freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr oder per Mail unter nrw-radtour@kom3.de zur Verfügung.

NRW-Radtour: live dabei!

Per Social Media und Florian Voß alle Ereignisse miterleben

Bei der NRW-Radtour bleibt niemand allein: Natur, Bewegung und Sehenswürdigkeiten in der Gemeinschaft zu erleben – darum geht es bei der Rundfahrt, die am 19. Juli (Donnerstag) startet. Vier Tage lang (bis Sonntag, 22. Juli) erkunden 1.100 Dauer- und täglich rund 200 Tagestouren-Teilnehmer die Region per Pedes. Mit echten Strampel-Beinen, realer Landschaft und vor allem viel Kontakt zu den Mitfahrern.

Aber ein bisschen digitaler Spaß darf sein, um die schönen Erlebnisse zu steigern und mit anderen zu teilen. Partner, Kinder, Freunde und Nachbarn der Teilnehmer erleben auf diese Weise mit, wo sich die Tour gerade befindet – als ob sie selbst dabei wären. Und Sie selbst dürfen das natürlich auch! Florian Voß wird dabei helfen: Der 29-jährige Münsteraner begleitet die Radfahrer an allen Tagen und wird die schönsten Ereignisse, Erlebnisse und Erfahrungen per Social Media erzählen. Hat Bernd zum Beispiel heute Nacht gut auf seinem eigens mitgeführten Spezialkissen geschlafen? Treffen sich Anni und Helga wieder bei der Radtour – wie jedes Jahr? Und warum hat Karsten eigentlich einen ganz speziellen und persönlichen Bezug zur Insel Grafenwerth, die am dritten Tour-Tag angesteuert wird?

Vielleicht wären Sie die NRW-Radtour gern mitgefahren, sind an diesen Tagen aber verhindert? Sie können dennoch live dabei sein und die Tour über Facebook, Instagram und Youtube miterleben: Bereits während des Tages erfahren Teilnehmer und alle, die auf diesen Kanälen der Tour folgen, viele bunte Geschichten sowie Wissenswertes rund um die Etappe. Sie sehen Fotos, Videos und hören Geschichten, werden bestens unterhalten und informiert. Natürlich dürfen Sie alles teilen und weiterleiten, frei nach dem Motto: „Schaut mal, wo wir sind“. Und nach der Tour: Können Sie alles noch einmal Revue passieren lassen und mit neu gewonnenen Bekannten in Kontakt bleiben – einfach „adden“, das heißt, zum eigenen Facebook- oder Instagram-Netzwerk hinzufügen!

Facebook und Co. – da kenne ich mich gar nicht aus! So mögen einige denken. Aber die NRW-Radtour ist eine ideale Gelegenheit, um sich mit dem wahrscheinlich ohnehin vorhandenen Smartphone vertraut zu machen und zu tun, was 31 Millionen Menschen in Deutschland bei Facebook und rund 17 Millionen bei Instagram machen: Social Media zu ihrem Vorteil nutzen.

Anmelden und loslegen
Facebook

  • Bei facebook.de ein Konto anlegen.
  • Auf das Fragezeichen-Symbol klicken, dann auf Privatsphäre-Einstellungen gehen. Hier kann jeder definieren, wie viel von ihm sichtbar werden soll – oder nicht.
  • Im Suchschlitz Westlotto eingeben, wenn die entsprechende Facebook-Seite erscheint, auf „Gefällt mir“ klicken. So folgt man der Seite und deren Inhalten.

Instagram

  • Bei instagram.com ein Konto anlegen. Das geht sogar mit dem Login, das für Facebook (siehe oben) erstellt wurde. Es ist aber auch eine separate Registrierung möglich.
  • Im Suchschlitz Westlotto eingeben, entsprechende Seite öffnen.
  • Auf das Männchen-Symbol klicken, „Folgen“ bestätigen.

YouTube

  • Auf youtube.de ist nicht zwingend eine Registrierung nötig.
  • Alle Westlotto-Videos und auch die zur NRW-Radtour gibt es auf dem Westlotto-„Channel“ (Kanal).
  • Darüber hinaus werden die Videos über Facebook und Instagram so verlinkt, dass sie mit nur einem Klick direkt auf Youtube angeschaut werden können.

Mehr zu Florian Voß

Handy, Fotokamera, Videocam, Filme, Blogs und Webseiten – Florian Voß hat das alles mehr als drauf. Der gelernte Kaufmann für Marketingkommunikation und waschechte Westfale ist für WestLotto als NRW-Radtour-Reporter unterwegs und wird die schönsten und launigsten Geschichten auftun. Bei Sport- und Bewegungsthemen fühlt sich der 29-Jährige am wohlsten: Er ist aktiver Fan des SC Preußen Münster und tummelt sich häufig auch bei den erfolgreichen USC-Volleyball-Frauen. Heimat ist ihm wichtig, ebenso aber das Erkunden der Ferne: Zu seiner Weltreise beispielsweise, die er 2014 unternahm, veröffentlichte er einen Reiseblog.

Der kostenlose WestLotto-Newsletter

Sie möchten schnell alle Informationen rund um die Veranstaltungen, Sonderauslosungen und Gewinnspiele von WestLotto erhalten? Dann melden Sie sich schnell für unseren WestLotto-Newsletter an - so verpassen Sie keine Aktion mehr.

Jetzt zum WestLotto-Newsletter anmelden

Fotos der NRW-Radtour 2017

Die Teilnehmer der jährlich stattfindenden NRW-Radtour haben das Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen - die Fotos sprechen für sich:

1. Etappe - 20.07.2017

2. Etappe - 21.07.2017

3. Etappe - 22.07.2017

4. Etappe - 23.07.2017